Zurück zu SCHMüCKEN

Hester Zagt moderne Tradition

Detaillverliebt greift die Niederländerin Hester Zagt die kunsthandwerklichen Traditionen ihres Heimatlandes auf und setzt ihnen in ihren zierlichen Schmuckstücken ein modernes Denkmal. Ihre Neu-Interpretationen von Trachtenknöpfen, Porzellandekoren und "Stipwerk" basieren häufig auf innovativer Technologie - selbst Rapid Prototyping ist kein Tabu wenn es um die wirkungsvollste Umsetzung geht.
Portrait_hester_zagt

Oberflächenstrukturen wiederholen sich in Porzellan, in weiss oder Pastelltöne gefärbt, in Silber, teilweise fein ziseliert, und werden mit sanft schimmernde Perlen kombiniert. Daraus ergibt sich ein spannungsvoller Materialmix für interessanten Schmuck. Ganz in Schwarz dominiert eine mehr graphische Wirkung, doch insgesamt ist ein romantisch lebendiger Look charakteristisch für Hester Zagts Kreationen, die eine wunderbare Brücke zwischen Tradition und Moderne bilden.

Ihre Experimentierfreude und umfassenden technischen Kenntnisse  gibt Hester Zagt als Dozentin für Schmuckgestaltung an ihre Schüler in Utrecht weiter. 2008 gewann Hester Zagt den Innovationspreis auf der Inhorgenta in München.