Zurück zu SCHMüCKEN

Lilli Veers Minimum

Lilli Veers ist berühmt für Ihre atemraubenden Colliers und Broschen, die an Dramatik der Form und schwungvoller Inszenierung von Steinen und montierten, farbigen Körpern, kaum zu überbieten sind. Mit diesen wunderbaren Kompositionen hält sie die Welt der Schmuck-Kunst in Atem. Wir bei craft2eu setzen auf die leisen Töne der Lilli Veers – auf zierliche, klare Geschmeide, die das Potential zum alltäglichen Lieblingsstück haben und doch so sehr besonders sind.
Portrait_bild_3 Lilli Veers sagt selbst: "meine Arbeiten entstehen aus einer kontinuierlichen Vernetzung,  Überlagerung von Elementen, Situationen, Orten. Zwischenräume sollen Übergänge ermöglichen, um sie durch Auslassung zu akzentuieren und zu verbinden. So entstehen gedankliche Spiele und Assoziationen."

So auch bei ihrem raffinierten Perlenschmuck, in dem die schimmernden Perlen die Reihe der silbernen oder geschwärzten silbernen Kugelketten punktuell fortführen, aus der Reihe tanzen lassen, größer oder kleiner werdend wie die Noten zu einer kleinen Musik. Der graphische Ansteckschmuck umschreibt mit feinem Edelstahldraht einen fiktiven Raum, hingeskribbelt wie eine Skizze, als schwarze oder farbige Linie. Er lenkt den Blick auf das Dahinter und Drumherum und wieder auf sich selbst. Als eine schlichte Zeichnung, als minimalistisches Graphiti an Bluse oder Rever weckt es die Aufmerksamkeit des Gegenübers.

Lilli Veers studierte nach ihrer Ausbildung zur Goldschmiedin im Fachbereich Gestaltung an der Hochschule für Wissenschaft und Kunst (HAWK) in Hildesheim bei Prof. Georg Dobler und Prof. Werner Bünck. Die Diplomdesignerin ist ebenso Goldschmiede-Meisterin.