Zurück zu SAMMELN

Horst Kontak Wie gewachsen

Horst Kontak feiert in seinen handschmeichelnden Objekten das Holz selbst, seine Individualität in Maserung und Wachstum. Die Natur gestaltet hier gleichberechtigt mit. Sie wird mit handwerklicher Perfektion und sicherem Formgefühl in Szene gesetzt.
Portrait_kontak_2 Es entstehen überwiegend Dosen und Büchsen in klassischen Zylinderformen - Gefässideen, in denen sich die Vorstellungen von Horst Kontak materialisieren. Die dazu einladen mit ihnen zu hantieren, sie zu befühlen und zu liebkosen. Der Aufmerksamkeit des Drechslers zu folgen, der den Charakter eines Holzes erkennt, betrachtet und gekonnt inszeniert. Die Deckel passen in jeder Hinsicht ganz genau und lassen sich mit einem kleinen, satten Geräusch öffnen und schliessen. Geradezu anmutig ist der spielerische Kontrast zwischen den archaisch gebogenen Astfragmenten, die die Deckel zieren, und den makellosen Holzdosen - in denen sich oft genug auch noch eine Überraschung verbirgt.

Als leidenschaftlicher Drechsler ist Horst Kontak Autodidakt. Seine Faszination wird durch den Austausch und die Gespräche mit den Meistern ihres Faches unterstützt und ermutigt. Im Herbst 2008 bekam er eine neue Drechselbank, allerbestes Werkzeug. Seinem Enthusiasmus ist nun keine Grenze mehr gesetzt. Viele, über 20 Jahre gelagerte und getrocknete Hölzer der Region, hat er gesammelt, die nun zum Einsatz kommen. Mit der Gründung seiner Werkstatt im Jahr 2009 setzt auch der Erfolg ein. Durch viele Ausstellungen und Veröffentlichungen empfehlen sich seine ausserordentlichen Arbeiten - und begeistern ein rasant wachsendes Publikum.

Bäume sind Inbegriff der uns umgebenden Natur, Holz als Material ihr wahrhaftiger Botschafter. Kaum ein Künstler interpretiert dieses so respektvoll im gestalterischen Zwiegespräch und bringt uns damit seine Kostbarkeit so nahe.