Zurück zu WOHNEN

Leif Møller Nielsen Flaschenpost

Die archaische Form einer Flasche ist unendlich verwandelbar in Form, Größe, Oberfläche, Konsistenz usw. usw. Leif Møller Nielsen zeigt uns Flaschen aus Glas, nichts neues möchte man glauben, die wie eigenständige Persönlichkeiten wirken. In der Gruppe, im Stilleben, im Arrangement beweist sich jede einzelne Flasche als bestimmendes oder ausgleichendes Objekt.
Portrait_m_ller_nielsen9 Das Material Glas behandelt Leif Møller Nielsen fast wie Edelstein. Er belässt es transparent, satiniert es mit dem Sandstrahlgerät oder poliert es aufwendig von Hand. Im Zusammenwirken mit der gewählten Farbe und Form, mal gedrungen, mal schlank und alle Zwischentöne. So entsteht eine große Familie von Flaschenunikaten, in der jede einzelne ihren beonderen Reiz, ihren eigenwilligen Charakter, entwickelt. Vom dominierenden Einzelgänger bis zum idealen Teamplayer ist alles dabei - das Spiel will nicht enden. Hierbei handelt es sich um eine der grundlegenden Techniken der Glasbläserei, von der es sehr viele Varianten gibt.
Seine neuesten Flaschenobjekte zeigen eine interessante Variante: den Einsatz der "canna" Technik: Bei einer bestimmten Temperatur lässt sich Glas sehr gut formen. Man nutzt diese Eigenschaft um farbige Glasklumpen, ausgehend von der Glaspfeife, in lange Fäden/Bänder von unterschiedlicher Breite zu ziehen. Diese Bänder werden dann auf einen Glaskörper aufgebracht. Leif lässt ein spannendes Gewirr von Fäden entstehen die die strenege Flaschenform umspielen.
Leif Møller Nielsen machte eine dreijährige Ausbildung zum Glasbläser an der Glasschule im schwedischen Kosta und besuchte direkt im Anschluss, im Sommer 2002, die Glasklassen der italienischen Meister Davide Salvadore und Elio Quarisa. 2007 folgte die Meisterklasse bei Lino Tagliapetra und 2010 von Benkamin Edols, beide an der Haystack Mountain School of Crafts, Maine, USA.
Für viele namhafte dänische Glasbläser arbeitete er als Assistent, wie z.B. für Tobias Møhl und Trine Drivsholm. Von 2006 bis 2010 war er Hüttenmeister der Glashütte am Glasmuseum Ebeltoft. Seit 2010 betreibt er gemeinsam mit Christina Hellevik eine eigene Glaswerkstatt direkt gegenüber des Museums.